Willkommen auf der Website der Gemeinde Widnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Home
Wetter Widnau - App

GR-Verhandlungen - Einweihung neue Urnen-Grabstätte "Kubus"

An Allerheiligen wird das neue Gemeinschaftsgrab mit Namensnennung auf dem Friedhof Widnau eingeweiht. Das Angebot von Open Sunday für den Winter 2018/19 startet am 28. Oktober 2018. In der zweiten Oktoberhälfte sind wieder die Strom- und Wasserstände abzulesen.

Im Zusammenhang mit dem Friedhofentwicklungskonzept "Friedhof der Zukunft" beschloss der Gemeinderat im Dezember 2006 auch ein Urnen-Gemeinschaftsgrab mit Namensnennung zu erstellen. Für die Umsetzung wurde damals ein Projektwett­bewerb durchgeführt. Die Ausführung des Siegerprojektes "Monolith" der Künstlerin Ingrid Tekenbroek erfolgte dann im Jahr 2007. Wegen der grossen Nachfrage nach dieser speziellen Bestattungsmöglichkeit beschloss der Gemeinderat im März 2013 die Erweiterung durch die Erstellung eines zweiten Monolithen. Da Mitte 2017 ab­sehbar war, dass nach 5 Jahren wiederum alle Plätze belegt sein werden, wurde Tekenbroek beauftragt, in Anlehnung an die beiden bestehenden Monolithen, noch­mals eine Erweiterung des Gemeinschaftsgrabes zu entwerfen. Die neue Urnen-Grabstätte übernimmt das bisherige Konzept und Bestattungsritual der beiden liegenden Monolithen, fasst es jedoch in eine andere gestalterische Form: in einen stehenden "Kubus", der - wie die beiden Monolithen - aus Rorschacher Sandstein besteht. Für die Umgebungsgestaltung wurden Nik Alge und Martin Klauser beige­zogen, die beide ebenfalls schon bei der Erarbeitung des Friedhofentwicklungskonzepts vor 10 Jahren beteiligt waren. Der neue "Kubus" ist bereits in Betrieb, da alle Bestattungsmöglichkeiten bei den beiden Monolithen belegt sind. Der "Kubus" bietet Platz für 360 Urnenbestattungen. Die feierliche Einweihung und kirchliche Weihung der neuen Grabstätte findet am 1. November 2018 um 15.00 Uhr auf dem Friedhof Widnau im Rahmen einer kleinen ökumenischen Feier statt, an der auch die Bildhauerin Ingrid Tekenbroek teilnimmt. Der Anlass wird umrahmt durch eine Formation der Musikgesellschaft Konkordia Widnau. Die Bevölkerung wird zu dieser (Ein)Weihung herzlich eingeladen.

Open Sunday
Am Sonntag, 28. Oktober 2018, um 13.30 Uhr startet die Saison 2018/19 von Open Sunday in der Turnhalle Gässeli in Widnau. Zur Teilnahme sind interessierte und sportbe­geisterte Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse eingeladen. Die Kinder werden von einem Team, bestehend aus zwei jungen erwachsenen Projektleitenden und Juniorcoaches betreut. Die Kinder erwarten diverse Spiele und Aktivitäten in verschiedenen Sport­arten. Die Teilnahme ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Bitte Sportkleider und Hallenschuhe mitnehmen. Die Juniorcoaches, ausschliesslich Oberstufen­schülerinnen und -schüler aus Widnau, leisten einen tollen freiwilligen Einsatz. Sie leiten die kleineren Kinder zu Spielen an, bilden Teams oder animieren zur Bewegung. Sie setzen Regeln durch und überneh­men Verantwortung. Open Sunday ist somit nicht nur eine sinnvolle Freizeitaktivi­tät für die teilnehmenden Kids, sondern auch ein wichtiges Lernfeld für die Juniorcoaches. Bei Fragen erteilt Yvette Werner, Gemeinde­rätin/Präsidentin Jugend­kom­mission Widnau, gerne Auskunft: Tel. 071 720 09 25, E-Mail: yvette.werner@bluewin.ch.

Strom- und Wasserverbrauch
Mitte Oktober werden wiederum die Ablesekarten für Strom- und Wasserzähler versandt. Ab 22. Oktober 2018 ist auch das Online-Erfassungsportal (www.widnau.ch / Direktlinks) aufgeschaltet. Die Zählerstanderfassung ist ebenfalls via Smartphone (www.widnau.ch / Direktlinks) oder über das App "Widnau" (App-Store / Play-Store) möglich. Nutzen Sie die Online-Ablesemöglichkeit für die Übermittlung Ihrer Strom- und Wasser­verbrauchsdaten bis zum 30. November 2018. Elektronisch erfasst, werden die Daten direkt ins Abrech­nungs­system der Gemeinde eingespeist. Der ganze Verarbeitungsprozess bis und mit Rechnungsstellung erfolgt dann vollautomatisiert. Für die wertvolle Mithilfe danken wir bestens.

Arbeitsvergebungen
Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt:

  • Umlegung Kanalisation Zinggen (Feldstrasse – Birkenstrasse): Vergabe der Ingenieurleistungen an die Wälli AG, Heerbrugg.

  • Schutzverordnung: Vergabe Überarbeitung Baumschutz an die Ökonzept GmbH, St. Gallen / Vergabe der Überarbeitung Kulturobjekte/Ortsbilder an die ERR Raumplaner AG, St. Gallen.
     

Energiespartipp
Reparatur oder Ersatz?
Funktionieren Elektrogeräte nicht mehr richtig oder verweigern sie ganz den Dienst, fällt eine Entscheidung nicht immer leicht: Ist das Gerät nur defekt und kann repariert werden oder ist ein Ersatz durch ein Neugerät aus ökologischer und finanzieller Sicht sinnvoll?

Entscheidungskriterien
Für den Entscheid sind folgende Kriterien ausschlaggebend:

  • Wie alt ist das Gerät?
  • Wie viel kostet eine Reparatur?
  • Wie hoch ist der Preis für ein Neugerät?

In jedem Gerät steckt aber auch graue Energie, nämlich für Herstellung, Lagerung, Transport und Entsorgung. Die Menge an grauer Energie ist je nach Gerätetyp unterschiedlich gross. Der Energieverbrauch variiert, abhängig von der Betriebsart. Ein Kühlschrank ist im Dauerbetrieb, eine Mikrowelle vielleicht nur sporadisch im Einsatz. Das Verhältnis zwischen grauer Energie und Betriebsenergie ist ein weiteres wichtiges und für jedes Gerät individuelles Kriterium beim Entscheid über Reparatur oder Ersatz.

Energieetikette als Entscheidungshilfe
Bei einem Ersatz durch ein Neugerät zahlt sich die Wahl eines Geräts der besten Effizienzklassierung aus. Die Energieetikette markiert im dunkelgrünen Bereich die jeweilige Bestmarke des Gerätetyps.

Es zeigt sich, dass ein Entscheid über Reparatur oder Ersatz nicht pauschalisiert, sondern abhängig von den angeführten Kriterien gefällt werden muss.

 

 

 


Strom- und Wasserzähler
Strom- und Wasserzähler

Datum der Neuigkeit 5. Okt. 2018

Copyright © Gemeinde Widnau