Aufruf zur Prüfung der Vollständigkeit der Stimmzettel-Sets

Die Staatskanzlei des Kantons St. Gallen hat kürzlich über den Versand einzelner unvollständiger Stimmzettel-Sets informiert. Bisher wurden der Staatskanzlei 38 Fälle von unvollständigen Stimmzettel-Sets gemeldet. Da aufgrund der Herbstferien nicht ausgeschlossen werden kann, dass der erste Aufruf nur einen Teil der Stimmberechtigten erreicht hat, bittet die Staatskanzlei nach wie vor alle Stimmberechtigten, die Vollständigkeit des Stimmmaterials zu überprüfen und sich bei ihrer Gemeinde zu melden, falls Listen fehlen sollten. Ein vollständiges Stimmzettel-Set enthält die 25 eingereichten Wahllisten sowie den leeren Stimmzettel.



Datum der Neuigkeit 4. Okt. 2019
  zur Übersicht

Gedruckt am 15.10.2019 16:38:51