Willkommen auf der Website der Gemeinde Widnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Home
Wetter Widnau - App

GR-Verhandlungen - Stromjahr 2019

Aufgrund gestiegener Einkaufspreise müssen die Strompreise für das Jahr 2019 moderat erhöht werden. Standardstrom ist Solarstrom aus Widnau und Wasserkraft Schweiz. Die FSC-Zertifizierung im Kleinprivatwald soll aufgehoben werden.

Strompreise
Für den Einkauf des Stromes für das Jahr 2019 an der Strombörse muss die Elektri­zitäts­versorgung Widnau gegenüber dem Vorjahr einen um 2.27 Rappen pro Kilowatt (kWh) höheren Preis bezahlen. Leicht sinken hingegen die Entschädigung für die Netznutzung (minus 0.16 Rappen pro kWh) sowie die Abgabe an Swissgrid (minus 0.08 Rappen pro kWh). Unverändert bleibt die vom Bundesrat bestimmte Abgabe: Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) und Gewässerschutz. Die Strompreise erhöhen sich damit - je nach Tarifart - um rund 13 bis 18 %. Mit dem Zukauf von Zertifikaten bzw. Herkunftsnachweisen für "Wasserkraft Schweiz" wird der Standardstrom der EV Widnau ökologisch veredelt. Diese Herkunftsnachweise für 2019 wurden bei der SN Energie beschafft. Die Kundinnen und Kunden der EV Widnau werden also im 2019 mit Energie aus Schweizer Wasserkraftwerken und Solarstrom aus Widnau beliefert. Denn bekanntlich macht die EV Widnau den PV-Anlagebesitzern in der Gemeinde das Angebot, ihnen den Herkunfts­nachweis für 5 Jahre abzukaufen. Die neuen Tarife wurden Ende August auf der Homepage der Gemeinde sowie der Plattform der ElCom publiziert (www.widnau.ch oder www.elcom.admin.ch). Das Online-Erfassungsportal für die Ablesung der Strom- und Wasserzähler wird wie gewohnt ca. am 22. Oktober auf www.widnau.ch aufgeschaltet werden. Wir danken allen Kundinnen und Kunden, die uns ihre Verbrauchszahlen online übermitteln.

Aufhebung FSC-Zertifizierung im Kleinprivatwald
Ab Oktober 2018 werden die Privatwaldflächen in Widnau aus der FSC-Waldzerti­fizierung entlassen. Die eingebrochene Nachfrage nach FSC-Holz sowie die steigen­den Kosten und Anforderungen haben zu diesem Schritt geführt. Bisher war der gesamte St. Galler Wald FSC-zertifiziert. Auf der Webseite: www.waldsg.ch sind weitere, detaillierte Informationen aufgeführt.

Personelles
Auf die Ausschreibung von zwei Verwaltungslehrstellen als Kauffrau/Kaufmann bei der Gemeindeverwaltung Widnau für August 2019 sind zehn Bewerbungen eingegangen. Der Gemeinderat hat Lenya Haltiner und Rina Ademi, beide aus Widnau, als neue Lernende gewählt. Der Gemeinderat freut sich, wiederum zwei jungen Schulabgän­gerinnen qualifizierte Ausbildungsplätze anbieten zu können.

Auf die freie Stelle beim Bauamt, Abteilung Wasserversorgung, sind insgesamt zwölf Bewerbungen eingegangen. Als Nachfolger von Jan Stuchly wurde Mischa Frei, Diepoldsau, gewählt. Wir danken dem austretenden Mitarbeiter für die geleisteten Dienste und wünschen dem neuen Mitarbeiter viel Freude und Erfolg in seiner Aufgabe.

Arbeitsvergebungen
Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt:

  • Meierenaustrasse Werkleitungssanierung: Vergabe der Ingenieurleistungen Submission und Bauleitung an S-Bauprojekt GmbH, Widnau.

  • Unterbüntelistrasse Tiefbauarbeiten Elektro und Kanalisation: Vergabe der Tiefbauarbeiten an die B. Frei AG, Widnau.

  • Schulhaus Schlatt: Vergabe der Malerarbeiten an die Karl Poljansek GmbH, Widnau.

  • Girlenweg Sanierung: Vergabe der Instandstellung Girlenweg an die B. Frei AG, Widnau.

  • Krüzmäder: Vergabe der Kanalinnensanierung an die Kanaltec AG, Balgach.

  • Realschulhaus Gässeli OGW: Vergabe der Arbeiten für die Erneuerung der Bewegungsfugen an die Baugeschäft Schawalder GmbH, Widnau.

  • Liegenschaft Trattgasse 4: Vergabe der Liftsanierung an die AS Aufzüge AG, St. Gallen.


Photovoltaikanlage
 

Datum der Neuigkeit 5. Sept. 2018

Copyright © Gemeinde Widnau