Willkommen auf der Website der Gemeinde Widnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Home
Wetter Widnau - App

GR-Verhandlungen - Sportzentrum Aegeten - Entwicklungsplanung

Die Arbeitsgruppe "Entwicklungsplanung Sportzentrum Aegeten" hat ihren Bericht zu den längerfristigen Perspektiven betreffend Unterhalt und Ausbau des Sportzentrums dem Gemeinderat und den Vereinsvertretern vorgestellt. Der Rat hat die Konstituierung für die Amtsdauer 2017-2020 vorgenommen.

Konstituierung Amtsdauer 2017-2020
Der neu zusammengesetzte Gemeinderat hat sich zu einer ersten Sitzung getroffen und dabei die Konstituierung für die Amtsdauer 2017-2020 vorgenommen. Als Vizepräsident des Gemeinderates wurde Hugo Fehr, Schulpräsident, Neugasse 4, Widnau, gewählt. Gleichzeitig wurden die Mitglieder des Rates in verschiedene Zweckverbände, Vereinigungen und Organisationen delegiert, um dort die Interessen der Politischen Gemeinde Widnau zu vertreten. Die Konstituierung ist im Internet unter www.widnau.ch Verwaltung/Betriebe Online-Schalter publiziert.


Sportzentrum Aegeten - Entwicklungsplanung
Im Laufe der letzten Monate hat die vom Gemeinderat eingesetzte Arbeitsgruppe zusammen mit einem externen Fachexperten die "Entwicklungsplanung Sportanlagen Aegeten" ausgearbeitet. Dies ist seit 2002 der 2. Release einer langfristigen Grobplanung zum Unterhalt und zum allfälligen Ausbau der Sportanlagen. Zuerst wurden die in den letzten 15 Jahren vorgenommenen Anpassungen, Sanierungen und Neubauten: wie die Parkierung und der Eingang, der Allwetterplatz und der Garderobenanbau auf dem Sportplatz, die Schwimmbeckensanierungen in der Badi sowie die diversen technischen Erneuerungen dokumentiert. Zudem wurden die aktuellen Belegungen und Bedürfnisse analysiert sowie der künftig mögliche Bedarf an zusätzlichen Sport-Infrastrukturen evaluiert. Der Masterplan beinhaltet eine Flächenreservation und berücksichtigt funktionale, bauliche und technische Zusammenhänge. Er stellt eine koordinierte und systematische Entwicklung des Sportzentrums sicher.
Für den Gemeinderat ist klar, dass das Sportzentrum Widnau attraktiv bleiben soll. Die Anlagen sind so zu unterhalten, dass sie der Bevölkerung von Widnau: Alt und Jung, Frauen und Männer, Schule, Kinder und Jugendliche optimal dienen. Ein Grundsatz lautet: Das Sportzentrum Aegeten ist und bleibt primär ein Platz für Breitensport und Sport-Events. Als Grundlage für den Betrieb und die Weiterentwicklung des Sportzentrums sowie zur Qualität und zur Priorisierung von Massnahmen hat der Rat Leitsätze verabschiedet. Die Ist-Analyse, die strategische Ausrichtung und die Leitsätze können auf der Homepage unter: www.widnau.ch Informationen Publikationen fokus 3/2016 herunter geladen werden.

Den Vertreterinnen und Vertretern der Sportvereine wurde das Ergebnis der Masterplanung bereits Ende November vorgestellt. Im 2017 möchte der Gemeinderat die grundsätzliche Machbarkeit einer Zentralisierung von Eingang/Kasse/Gastro/öffentlicher Garderoben/Technik und Erschliessung prüfen lassen. Dies würde in Zukunft eine modulare Ergänzung bzw. Erweiterung ermöglichen und Synergien schaffen. Ebenfalls abgeklärt wird, ob zusätzliche Tennishallenplätze mit einer Winterabdeckung (Ballonhalle) realisiert werden können. Dies möchte die Tennishalle Aegeten AG realisieren, wobei die übergeordneten Überlegungen und Planungen von der Gemeinde koordiniert werden, auch unter Einbezug vom Tennisclub Widnau.


Jahresspende
Der Gemeinderat richtet jedes Jahr an eine ausgewählte soziale Institution eine Weihnachtsspende aus. Für 2016 hat er einen Betrag von Fr. 3'000.-- an das Schweizerische Komitee von UNICEF, Zürich, ausgerichtet als Winterhilfe für die Flüchtlingskinder in Syrien, Libanon und Irak. Der Rat möchte mit dieser Spende das grosse Leid der Kinder in diesem Krieg mildern.


Wahl Lernende Zentrum Augiessen
Auf die Ausschreibung der Lehrstellen beim Zentrum Augiessen sind verschiedene Bewerbungen eingegangen. Als neue Lernende auf August 2017 wurden gewählt:
  • Fachfrau Gesundheit: Jil Veraguth, Widnau, und Nicole Spirig, Diepoldsau
  • Fachfrau Hauswirtschaft: Chiara Eschenmoser, Balgach
Das Team vom Zentrum Augiessen freut sich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Lernenden und wünscht ihnen einen guten Start ins Berufsleben.


Wohnanlage Nefenfeld
Für die Umnutzung des frei werdenden Schulstandortes Nefenfeld in eine Wohnanlage für Flüchtlinge und Asylbewerbende wurde kürzlich das Baubewilligungsverfahren durchgeführt. Zurzeit erfolgen bautechnische Abklärungen mit den kantonalen Ämtern. Parallel dazu wird der detaillierte Kostenvoranschlag für die Umbauarbeiten erstellt. Ziel ist, mit den Bauarbeiten im 1. Quartal 2017 zu beginnen und diese bis Sommer 2017 abzuschliessen. Der Zügeltermin des Kindergartens ist für April 2017 vorgesehen. Die ersten Flüchtlinge und Asylbewerbende werden erst danach Teile der Liegenschaft beziehen.
Auf März 2017 wird die Gemeinde Widnau die Asylbetreuung wieder selbst über-nehmen. Sie hat auf diesen Zeitpunkt hin den Vertrag mit dem externen Leistungs-erbringer gekündigt. Zur Unterstützung der bisherigen Projektverantwortlichen Asyl-wesen Widnau, Anita Bosser, für die Betreuung und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbende hat der Gemeinderat Nazim Fejzaj, Haag, gewählt. Nazim Fejzaj bringt aus seiner aktuellen beruflichen Tätigkeit eine langjährige und vielfältige Erfahrung in der Flüchtlingsbetreuung mit. Nach Aufnahme des Betriebes haben die beiden Betreuenden ihr Büro ebenfalls direkt in der Wohnanlage Nefenfeld. Ab dann wird das ganze Asylwesen der Gemeinde inkl. Administration dort abgewickelt. Das Büro im Nefenfeld ist damit eine Aussenstelle vom Sozialamt Widnau. Während der Bürozeiten stehen die beiden Mitarbeitenden den Klientinnen und Klienten, aber auch den Anwohnerinnen und Anwohnern für Auskünfte oder Hilfestellungen gerne zur Verfügung.


Arbeitsvergebungen
Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt:
  • Sportanlage Aegeten / Tennisanlagen: Vergabe der Erstellung der Masterplanung inkl. Planunterlagen an Marco Koeppel, Widnau.
  • Ortsplanung / Modell: Vergabe der Modellarbeiten an die Firma Gnädinger, St. Gallen.
  • Kindergarten Girlen: Vergabe der Bauheizung an die Köppel-Vogel AG, Widnau / Vergabe der Teeküche mit Herd und Kochfeld an die Schreinerei Schmidheiny, Rebstein / Vergabe Treppengeländer vom EG ins UG an Schreinerei Schmidheiny, Rebstein.
  • Werkleitung Sanierung Birkenweg: Vergabe der Tiefbauarbeiten an die Köppel-Vogel AG, Widnau / Vergabe der Belagsarbeiten an die B. Frei AG, Widnau.
  • Einkauf Ökostromzertifikate: Vergabe Naturstrom "natürlich Rii-Seez Power Wasser/Solar" an das EWB, Elektrizitäts- und Wasserwerk der Stadt Buchs, Buchs.
  • Nachführung Hydraulik GEP: Vergabe der Nachführung Hydraulik GEP an die Wälli AG Ingenieure, Heerbrugg.

Gemeinderat Widnau
von links nach rechts: Peter Weder - Marco Koeppel - Andreas Hanimann, Gemeinderatsschreiber - Christa Köppel, Gemeindepräsidentin - Hugo Fehr, Schulpräsident - Yvette Werner - Stefan Sieber - Werner Barmettler

Datum der Neuigkeit 13. Jan. 2017

Copyright © Gemeinde Widnau