Willkommen auf der Website der Gemeinde Widnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Home
Wetter Widnau - App

GR-Verhandlungen - Hugo Fehr, Schulpräsident, kündet per Mitte 2018 Rücktritt an

Hugo Fehr, Schulpräsident und Gemeinderat, hat per 30. Juni 2018 seinen Rücktritt bzw. seine Pensionierung bekannt gegeben. Der Gemeinderat hat die Ersatzwahl des Schulpräsidenten/Gemeinderates auf den 4. März 2018 festgesetzt. Ein allfälliger 2. Wahlgang findet am 10. Juni 2018 statt.

Ersatzwahl für Hugo Fehr
In seinem Rücktrittsschreiben zuhanden des Gemeinderates führt Hugo Fehr aus, dass "20 Jahre Schulsekretär und fast 18 Jahre Schulpräsident in der Einheitsgemeinde Widnau genug wären. Er stehe im 64. Altersjahr und möchte einer jüngeren Person Platz machen". Hugo Fehr hinterlässt eine gut funktionierende Schule, die sich durch klare Strukturen und kurze Entscheidungswege auszeichnet. Das hauptamtliche Schulpräsidium ist mit den notwendigen Kompetenzen ausgestattet, die es erlauben, in allen Bereichen rasch zu reagieren. Die kompetenten Schulleitungspersonen garantieren im operativen Bereich grosse Fachlichkeit und entlasten den Schulrat bedeutend. Das mit viel Erfahrung und Fachwissen geführte Schulsekretariat bietet Gewähr für klare administrative Abläufe.
Hugo Fehr wird in seinem letzten Amtsjahr der Schule weiterhin all seine Kraft und Erfahrung zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass der Wechsel im Schulpräsidium reibungslos vonstattengeht. Eine ausführliche Würdigung der Arbeit von Hugo Fehr erfolgt mit Semesterschluss per Ende Juni 2018. Anlässlich der Schulabschlussfeier hat Hugo Fehr die Lehrerschaft über seinen bevorstehenden Rücktritt informiert. Die Ortsparteien werden mit einem separaten Schreiben vom Gemeinderat über die Termine zum Einreichen der Wahlvorschläge und des Wahlverfahrens orientiert.

Am 4. März 2018 findet der erste Wahlgang für die Wahl einer Schulpräsidentin/eines Schulpräsidenten für den Rest der Amtsdauer 2017 - 2020 statt. Alle Formulare für die Wahlvorschläge und die Zustimmungserklärung stehen Ende Juli auf der Homepage unter Verwaltung/Betriebe - Online-Schalter - Ersatzwahl zur Verfügung. Wahlvorschläge sind bis 1. Dezember 2017, 12.00 Uhr, der Gemeinderatskanzlei Widnau einzureichen.


Parkverbot an der Rütistrasse
Im Rahmen der Sanierung der "Hecht-Kreuzung" wurden an der Rütistrasse beim neuen Schlattschulhaus Verkehrsberuhigungsmassnahmen erstellt. Die Fahrbahnverengungen haben zum Ziel, den Verkehr zu verlangsamen sowie die Sicherheit beim Überqueren der Strasse für die Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Leider kommt es allzu häufig und unverständlicherweise vor, dass zwischen den Fahrbahneinengungen entlang der Rütistrasse/Schlattschulhaus parkiert wird. Diese abgestellten Fahrzeuge behindern die Sicht beim Fussgängerübergang und bei den Schulhausausgängen und erschweren die Durchfahrt. Zur Verbesserung der Situation hat der Gemeinderat in Absprache mit der Kantonspolizei ein Parkverbot erlassen. Nach Rechtskraft des Parkverbotes werden künftig Fahrzeuglenker, welche widerrechtlich an diesem Standort parkieren, gebüsst.


Tiefgarage Schulhaus Schlatt
Die Tiefgarage beim neuen Schulhaus Schlatt mit 43 Autoabstellplätzen steht auch der Öffentlichkeit kostenlos zur Benützung zur Verfügung. Die Einfahrt ab der Rütistrasse ist grosszügig bemessen und das Parkieren ist komfortabel. Ein Parkleitsystem zeigt an, ob es noch freie Parkplätze hat. Es gibt in der Tiefgarage selbstverständlich auch einen Behindertenparkplatz. Die Tiefgarage ist hell beleuchtet, ebenso die Treppenaufgänge zur Schlattgasse oder zur Rütistrasse bzw. der Bereich, wo sich der Lift befindet. Die Tiefgarage wird mit einer Video-Kamera überwacht, um die grösstmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Mit der zentrumsnahen Tiefgarage wird das bis anhin beschränkte Angebot an öffentlichen Abstellplätzen an diesem Standort mit viel Publikumsverkehr erheblich verbessert.


Arbeitsvergebungen
Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt:
  • Sporthalle Aegeten: Vergabe der Geräteraumtüren an Martin Waibel, Widnau.


Energiespar-Tipp

Aus Liebe zum Essen
Ein Drittel aller produzierten Lebensmittel landet nie auf dem Tisch. Das entspricht einer halben Tonne CO2 pro Kopf und Jahr oder der Hälfte des Emissionsziels, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Das Positive an dieser Feststellung ist, dass wir an einem sehr grossen Hebel ansetzen und mit kleinen Massnahmen bereits sehr viel bewirken können, um "Food Waste", also der Verschwendung von Nahrungsmitteln, entgegen zu wirken.
  • Die Natur ist nicht perfekt: Kaufen Sie auch unförmige Früchte und zu kleines, zu grosses oder zu krummes Gemüse, sonst werden sie von den Händlern nicht mehr eingekauft und müssen vernichtet werden.
  • Der richtige Umgang mit Lebensmitteln will gelernt sein: Entwickeln Sie beim Einkaufen ein Gefühl für Mengen und ein Wissen über Lagerung, Haltbarkeit und Konservierung von Lebensmitteln und improvisieren Sie beim Menüplan, um nicht jährlich 2'000 Franken pro 4-Personen-Haushalt für Lebensmittel auszugeben, die im Abfall landen.
  • Falls dann doch einmal etwas übrig bleibt: Laden Sie spontan Freundinnen und Freunde zum Mitessen ein oder fragen Sie Ihre Nachbarn, ob sie Verwendung für ein zu viel eingekauftes Brot haben.
Wenn wir "Food Waste" verhindern, sind die Einsparungen an Ressourcen eindrücklich.



Hugo Fehr, Schulpräsident
 

Datum der Neuigkeit 1. Juli 2017

Copyright © Gemeinde Widnau