Willkommen auf der Website der Gemeinde Widnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Home
Wetter Widnau - App

GR-Verhandlungen - Gemeinde kauft Liegenschaft ehem. Restaurant Löwen

Die Gemeinde hat vom Kanton St. Gallen die Liegenschaft ehem. Restaurant Löwen, Bahnhofstrasse 29, Widnau, erworben. Die jährliche Spende des Gemeinderates an eine soziale Institution geht in diesem Jahr an das Hospiz
St. Gallen.

Liegenschaftskauf
An der kantonalen Abstimmung vom 25. November 2018 wurde der Kredit über die Erweiterung und Erneuerung des Regionalgefängnisses und der Staatsanwaltschaft in Altstätten mit grossem Mehr angenommen. Damit sind die Voraussetzungen gegeben, die bestehenden kleinen Regionalgefängnisse im Kanton, so auch dasjenige bei der Polizeistation Widnau, aufzuheben. Die Polizeistation Widnau hat bekanntlich ihre Büros im alten Gemeindehaus am Metropolkreisel; in der gleichen Liegenschaft befindet sich das Regionalgefängnis. Die Raumverhältnisse sind sehr beengt. Vor 5 Jahren hat der Kanton daher das ehemalige Restaurant Löwen (heute Restaurant Freiraum) gekauft, um einen allfälligen künftigen Raumbedarf der Polizeistation Widnau abzudecken. Aufgrund der neuen Ausganglage, die sich mit der positiven Abstimmung vom 25. Novem­ber 2018 ergeben hat, benötigt der Kanton die Liegen­schaft Restaurant Freiraum nun nicht mehr.

Bereits beim Erwerb durch den Kanton hat die Gemeinde das Interesse geäussert, das Grundstück an strategischer Lage bei Nichtbedarf dem Kanton abzukaufen. Nach der positiven Volksabstim­mung zum Ausbau des Regionalgefängnisses in Altstätten konnte der Handel konkre­tisiert werden. Die Liegenschaft hat zum Preis von Fr. 1'437'000.-- die Hand gewech­selt. Mit der Liegenschaft ehem. Restaurant Löwen, die direkt an das Gemeindehaus angrenzt, hat die Gemeinde ihren Grund­besitz an dieser Zentrumslage weiter arrondiert. Dies ist im Hinblick auf die künftige Zentrums­ent­wicklung und die entsprechenden Handlungsspielräume sehr wichtig.

Jahresspende
Der Gemeinderat richtet jedes Jahr an eine ausgewählte soziale Institution eine Weihnachtsspende aus. Für 2018 hat er einen Betrag von Fr. 3'000.-- an das Hospiz St. Gallen ausgerichtet. Der Rat möchte mit dieser Spende deren grosses Engagement, schwerstkranke Menschen bis ans Lebensende zu betreuen und zu begleiten, unterstützen.

Stromwesen - Rückliefertarif
Die Elektrizitätsversorgung (EV) hat nach Massgabe der gesetzlichen Bestimmungen den Rückliefertarif für Netzeinspeisungen ausgearbeitet. Die Inkraftsetzung erfolgte per 1. Januar 2019. Für die Rückspeisung von elektrischer Energie ins Netz der EV Widnau wird ein Betrag von 5.94 Rp./kWh exkl. MwSt. (bisher 3.63 Rp./kWh) vergütet. Der neue Tarif ist auf der Homepage der Gemeinde publiziert (www.widnau.ch).

Sanierung Teilstück der Schützenstrasse
Der Zustand der Schützenstrasse im Abschnitt Rheinstrasse bis Viscosestrasse ruft nach einer Totalsanierung, die nun in Angriff genommen wird. Das Ingenieurbüro Bänziger Partner AG, Widnau, hat im Auftrag des Gemeinderates das Ausführungs­projekt für die Sanierung des desolaten Strassenabschnittes erstellt. Zur Verbesse­rung der Verkehrssicherheit sind zwei Strassenverengungen vorgesehen, analog dem bewährten Modell bei anderen Gemeindestrassen in Widnau. Das Strassenprojekt liegt derzeit öffentlich auf. Die alten Werkleitungen für Kanalisation, Strom, Wasser und Kabelnetz müssen vor dem Strassenneubau vollständig ersetzt werden. Alle am Bau Beteiligten sind bestrebt, die Belästigungen für die Anwohnerinnen und Anwohner so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lässt sich ein gewisses Mass an Emissionen und Behinderungen leider nicht vermeiden. Dafür bitten wir schon heute um Verständnis. Bei allfälli­gen Fragen erteilt das Bauamt Widnau, Eric Pasche, Bau­amtschef, gerne Auskunft (Tel. 071 727 03 22 / E-Mail: eric.pasche@widnau.ch).

Arbeitsvergebungen
Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt:

  • Neubau Alters- und Pflegezentrum Widnau: Vergabe des Beratungsauftrages an J.C. Kleiner GmbH, St. Gallen.

  • Zustandsaufnahme Schmutz-/Misch- und Regenwasserleitungen: Vergabe der Kanal-TV-Untersuchung an die FHS Kanal-TV AG, Waldkirch.

  • Mittelspannungskabel TS 12 Fuchsgasse - TS 13 Menzi: Vergabe der Netzbauar­beiten an die RhV Elektrotechnik AG, Altstätten.

  • Mittelspannungskabel TS 14 Krone – TS 13 Menzi: Vergabe der Netzbauarbeiten an die RhV Elektrotechnik AG, Altstätten.

  • Umlegung Kanalisationsleitungen Zinggen: Vergabe der Tiefbauarbeiten an die Bernhard Frei AG, Widnau.

  • Widebaumsaal: Anschaffung eines Beamers inkl. Verbindungen über die BüroTech Spirig AG, Berneck.
     

Energiespartipp

Raumklima im Winter

In einem durchschnittlichen Haushalt werden rund zwei Drittel des Energiebedarfs fürs Heizen benötigt. Behaglichkeit und niedriger Energieverbrauch stehen nicht im Wider­spruch, wenn Sie folgende Aspekte beachten:

Heizen

  • Wählen Sie die richtige Raumtemperatur und setzen Sie Heizkörperthermostate ein. Mit einem Grad weniger sparen Sie 6 Prozent Heizenergie.
  • Verdecken Sie Heizkörper nicht durch Möbel oder Vorhänge. Nur wenn die Luft frei zirkuliert, gibt der Heizkörper die Wärme gleichmässig ab.

Lüften

  • Menschen und Pflanzen produzieren Wasserdampf, der nicht selbständig ent­weichen kann. Je dichter die Gebäudehülle, desto öfter sollten Sie daher lüften. Achten Sie auf eine relative Luftfeuchtigkeit von rund 5 Prozent.
  • Lüften Sie quer und öffnen Sie 2-3 mal täglich kurz für ca. 5 Min. mehrere Fenster vollständig. So ist der Luftaustausch maximal, ohne dass die Räume auskühlen.

Bewusstes Heizen und Lüften sorgt für Behaglichkeit und senkt Ihren Energiever­brauch. Finden Sie Ihr optimales Raumklima und sparen dabei Kosten.



Datum der Neuigkeit 17. Jan. 2019

Copyright © Gemeinde Widnau