Willkommen auf der Website der Gemeinde Widnau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Home
Wetter Widnau - App
vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Selbständigkeit und Unabhängigkeit

1883

Das Projekt der Helvetik ist geprägt von bürgerkriegsähnlichen Wirren. Ein zweites Mal nötigt Napoleon - wiederum mit militärischem Nachdruck - der Eidgenossenschaft eine neue Verfassung auf: die Mediationsakte.
Zu den 13 Kantonen kommen sechs neue dazu, darunter der Kanton St. Gallen in seiner heutigen Gebietszusammensetzung. Im Zuge der gesetzgeberischen Arbeit des neu eingesetzten Grossen Rates werden 1803 die Politischen Gemeinden in ihrer modernen Form geschaffen und ihre Aufgaben in der Verfassung verankert. Damit wird Widnau Teil der Politischen Gemeinde Diepoldsau.
Das 19. Jahrhundert ist geprägt von (theoretischen, staatsphilosophischen und ganz handfesten) Auseinandersetzungen um die politische Institutionenbildung im Zuge der Entstehung des modernen Staates. Auch die Einwohnerschaft von Widnau scheint sich dieser Thematik nicht zu verschliessen: Sie gründet 1879 eine sog. „Trennungskommission“, die sich mittels einer Petition bei der Regierung für die Loslösung von Diepoldsau und für die politische Selbstverwaltung stark machen soll.
32 Sitzungen, unzählige heftige Debatten, knappe Abstimmungen und ebenso knappe Wiedererwägungen später - sogar die Presse wurde eingespannt - beschloss der Regierungsrat am 1. Mai 1882 dem Begehren der Widnauer nach einem eigenen politischen Gemeinwesen zu entsprechen. Nach etlichen Vorbereitungen wie der Begehung, Festlegung und Markierung der Grenzen wird der Beschluss am 1. Juli 1883 rechtswirksam. Seither ist im Kanton St. Gallen keine neue Gemeinde mehr geschaffen worden.
Gesetz zur eigenen politischen Gemeinde

zur Übersicht


Copyright © Gemeinde Widnau